Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Reiberknoedel
Zutaten für   Menge anpassen
die Zutaten:
1500 GrammKartoffeln
250 MilliliterMilch
2 1/2 EsslöffelGriess; oder
500 GrammSalzkartoffeln
 Salz
Semmel
1 EsslöffelButter
 Wasser gesalzen
die Zubereitung:

Die geschälten Kartoffeln werden mit einer Kartoffelreibe in eine Schüssel gerieben. Damit die Kartoffeln nicht anlaufen, sollte sich etwas Wasser in der Schüssel befinden. Den Griess in Milch kochen und heiss halten. Die Kartoffeln mit einem Tuch gut auspressen. Das Kartoffelwasser wegen der darin abgesetzten Kartoffelstärke aufheben! Die Kartoffeln in eine Schüssel geben und sofort den heissen Griess darüberschütten und zusammen mit der Stärke aus dem Kartoffelwasser vermischen. Statt des Griessbreis kann man auch zerdrückte heisse Salzkartoffeln nehmen. Die Semmeln in Würfel schneiden und in der Butter anrösten. Die Hände in kaltes Wasser tauchen, Stücke Teig nehmen, auf der Hand breit drücken und einige Semmelwürfel in die Mitte legen. Teig zusammenschlagen und Knödel formen, die ins siedende Salzwasser gelegt werden. Zugedeckt kurz aufkochen lassen und dann bei halb geöffnetem Deckel ca. Eine knappe halbe Stunde köcheln lassen. Diese Knödel ist man in München zu Gans- oder Entenbraten, zu Hammel- oder Schweinsbraten.


Anmerkungen zum Rezept:
keine