Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Espressotorte
Zutaten für 1 Stück Menge anpassen
die Zutaten:
Tortenboden:
Eier
100 GrammZartbitterkuvertüre, gehack
100 GrammHaselnüsse gemahlen
50 GrammMehl
30 GrammKartoffelstärke
120 GrammZucker
Füllung
350 MilliliterSahne
100 GrammKuvertüre, Café Noire, gehackt
1 EsslöffelInstand Espressopulver
3 BlätterGelatine
Verzierung
300 MilliliterSahne
50 GrammZucker
1 EsslöffelInstand Espressopulver
die Zubereitung:

Für den Tortenboden Eier trennen. Eigelb mit der Hälfte des Zuckers schaumig schlagen. Eiweiss mit dem restlichen Zucker zu festem Schnee schlagen. Mehl und Kartoffelstärke über die geschlagenen Eigelb sieben und mit den restlichen Zutaten und dem Eischnee vorsichtig mischen.

Einen Ring mit 26 cm ø mit Backpapier einschlagen, die fertige Masse einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C mindestens 20 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen und anschliessend in der Mitte durchschneiden.

Für die Füllung Sahne mit Espressopulver am Vortag erhitzen und unter ständigem Rühren über die Kuvertüre geben. Anschliessend in den Kühlschrank stellen. Nach mindestens 12 Stunden die "Espressosahne" aufschlagen. Gelatine einweichen, ausdrücken und erwärmen. Mit etwas aufgeschlagener Espressosahne angleichen und alles zusammen zu einer glatten Masse verarbeiten. Die fertige Espressosahne in den Tortenring (auf den gebackenen Boden) geben und mit dem zweiten Boden abschliessen. Danach mindestens für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Verzierung Sahne mit Zucker steif schlagen. Die Torte aus dem Ring schneiden und ringsherum dick mit Sahne einstreichen. Mit einem Esslöffel die Oberfläche wellig machen und zum Schluss mit etwas Espressopulver besieben.

x. Html


Anmerkungen zum Rezept:
keine