Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Fasanenbrust mit Topinambur und Champagnerkraut
Zutaten für 2 Portionen Menge anpassen
die Zutaten:
Ganzer küchenfertiger Fasan (750 g)
1 EsslöffelPortwein rot
 Thymianblättchen
 Salz
 schwarzer Pfeffer
1 PrisePiment gemahlen
450 GrammKlein gehackte Fasanenknochen
2 EsslöffelPflanzenöl
260 GrammKnollensellerie
80 GrammKarotten
80 GrammPetersilienwurzeln
100 GrammZwiebel
1 TeelöffelTomatenmark
200 MilliliterPortwein rot
300 MilliliterRotwein
500 MilliliterWildfond oder Geflügelbrühe
Wacholderbeeren
Pimentkörner
Pfefferkörner
1 grossLorbeerblatt
Thymian Zweig
1/2 TeelöffelSpeisestärke
1 TeelöffelHonig
200 GrammTopinambur (geschält 120 g)
90 MilliliterSahne
1 Esslöffelglatte Petersilie gehackt
50 GrammSchweinenetz (in reichlich kaltem Wasser wässern)
Wacholderbeeren
80 GrammGänseschmalz
Zwiebel gewürfelt
50 GrammDurchwachsener Räucherspeck, g
Säuerlicher Apfel, geraspelt
300 GrammSauerkraut frisch
1 kleinZwiebel, mit Lorbeer und Nelke gespickt
1 PriseZucker
 Pfeffer frisch gemahlen
300 MilliliterChampagner
die Zubereitung:

Der Trick: Das frische Schweinenetz hält Brust und Farce zusammen und ist durch seinen hohen Fettanteil ein sehr guter Geschmacksträger. Es soll appetitlich hellbraun gebraten sein! 1. Vom Fasan Brüste herauslösen, Keulen abtrennen, Haut von Brust und Keulen abziehen. Oberschenkelfleisch vom Knochen lösen, in kleine Stücke schneiden, mit 1 El Portwein, Thymian, Salz, Pfeffer, Piment marinieren. Eine halbe Stunde tiefkühlen.

2. Knochen klein hacken. 1 El Öl in einem Topf (24 cm ø) erhitzen, Knochen darin braun rösten, klein geschnittene Gemüse und Tomatenmark zugeben, weitere 10 Minuten rösten, mit 100 ml Portwein ablöschen. Flüssigkeit ganz einkochen lassen, restlichen Portwein und 150 ml Rotwein angiessen, wieder einkochen lassen, restlichen Rotwein angiessen, einkochen. 1/4 l Wildfond zugeben, 30 Minuten bei kleiner Temperatur köcheln. Restlichen Wildfond angiessen, Gewürze und Kräuter zugeben, weitere 30 Minuten köcheln. Sauce durch ein feines Sieb passieren. Stärke mit einem Schuss Portwein anrühren, in die kochende Sauce rühren, weitere 5 Minuten köcheln lassen, mit Honig, Salz, Pfeffer würzen.

3. Topinambur schälen, in dünne Scheiben schneiden, in Salzwasser 6 bis 8 Minuten kochen, abgiessen, abtropfen lassen.

4. Mariniertes Fleisch mit Sahne in der Küchenmaschine fein pürieren, mit Petersilie, Salz, Pfeffer würzen. Schweinenetz auf einem Kue- chentuch ausbreiten, 2 angedrückte Wacholderbeeren und die Hälfte der Farce darauf streichen, mit Topinamburscheiben (halbe Menge) dachziegelförmig belegen. 1 Brust mit Salz, Pfeffer würzen, auf die Scheiben legen, Seiten einschlagen und aufrollen. Mit der zweiten Brust ebenso verfahren. Eingewickelte Brüste salzen, pfeffern.

5. Gänseschmalz in einem Schmortopf zerlassen, Zwiebel- und Speckwürfel darin glasig dünsten. Apfel, Sauerkraut, Zwiebel zugeben, kurz anschmoren, mit Zucker, Pfeffer würzen, Champagner angiessen. Zugedeckt bei schwacher Hitze dünsten.

6. Fasanenfleisch in der Pfanne mit 1 El Öl von allen Seiten goldbraun anbraten, dann im vorgeheizten Backofen bei 150 °C 10 Minuten leicht rosa braten. Aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen, halbieren und mit Champagnerkraut servieren.


Anmerkungen zum Rezept:
keine