Rezept:

Rezept drucken

ins Rezeptbuch legen

als email versenden

MealMaster - Ansicht

Rezept als PDF

Rezept benoten

Anmerkung schreiben
 
ACHTUNG: diese Ansicht ist noch experimentell, bei der Konvertierung in dieses Format können unter Umständen Textstellen verloren gegangen sein!
Agar-Agar Ii
Zutaten für 1  Menge anpassen
die Zutaten:
Info
die Zubereitung:

Gelieren ohne Zusätze:

Brecht Agar-Agar ist ungebleicht und frei von Zusätzen jeder Art.

Die auf der Verpackung angegebene E-Nummer E 406 besagt, dass Agar- Agar ein Zusatzstoff ist. Es enthält selbst jedoch keine Zusatzstoffe. Auch geliert es ohne Zugabe von Hilfsstoffen, wie z.B.

Zucker oder Säure. Der Hinweis auf beschränkte Verwendung von 20g Agar-Agar pro 1 kg verzehrfertigem Erzeugnis soll gewährleisten, dass Agar Agar stets mit ausreichend Wasser oder Lebensmittel verzehrt wird, damit das Algengel während des Quellprozesses nur Speisen- und keine Körperflüssigkeit bindet.

Umkehrbares Gel, ideal für Einsteiger:

Agar-Agar Gele sind reversibel. Das heisst, dass mit Agar-Agar hergestellte Fruchtaufstriche und Fruchtgelees mehrfach erhitzt und abgekühlt werden können. Ist eine Speise also einmal nicht so gelungen, kann sie problemlos korrigiert werden. Zu flüssige Aufstriche können nach Zugabe von etwas Agar-Agar erneut aufgekocht werden, um eine festere Konsistenz zu bekommen. Zu fest gewordene Gelees werden nochmals mit etwas Flüssigkeit aufgekocht. Somit können auch Anfänger unbekümmert mit Agar-Agar kochen, ohne misslungene Speisen befürchten zu müssen. Agar Agar anstelle von Gelatine: Viele traditionelle Rezepte sehen Gelatine als Geliermittel vor. Doch auch hier ist ein Umsteigen auf Agar-Agar möglich.

Dabei sind 3 Aspekte zu beachten: 1. 6 Blatt Gelatine entsprechen einem 3/4 gestr. Tl Agar-Agar 2. Die errechnete Menge Agar-Agar mussfuer 1 -2 Minuten in etwas Flüssigkeit aufgekocht werden.

3. Eine Ausnahme stellen solche Rezepte dar, die keine Zutaten enthalten, die mit Agar-Agar aufgekocht werden können, Wie z.B. bei einer Quarkcreme. Dort wird anstelle von 6 Blatt Gelatine 1 gestr. Tl Agar-Agar mit 150 ml Wasser, Saft oder Milch aufgekocht und mit den übrigen Rezeptzutaten vermischt.

Fruchtbrei oder Fruchtsaft

1 leicht geh. Tl : Äpfel dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Apfelsinen/Orangen frisch gepresst 1 leicht geh. Tl : Aprikosen püriert 1 leicht geh. Tl : Bananen püriert 1/2 Tl : Birnen dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Brombeeren passiert 1 gut geh. Tl : Erdbeeren püriert 1 gestrichener Tl

1 gestrichener Tl : Himbeeren passiert 1 leicht geh. Tl : Holunderbeeren entsaftet 1 gut geh. Tl : Johannisbeeren-rot dampfentsaftet 1, 5-2 leicht geh. Tl : Johannisbeeren-schwarz dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Jostabeeren dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Kiwis püriert 1 leicht geh. Tl : Pfirsiche püriert 1 leicht geh. Tl : Pflaumen püriert 1 gut geh. Tl : Quitten entsaftet 1, 5 leicht geh. Tl : Quitten gekocht + passiert 2 Messerspitzen : Rhabarber mit wenig Wasser gekocht 1 leicht geh. Tl : Sauerkirschen dampfentsaftet 1 gut geh. Tl : Schlehen dampfentsaftet gelieren nicht : Stachelbeeren dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Süsskirschen dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Weintrauben dampfentsaftet 1 leicht geh. Tl : Zitronen frisch gepresst gelieren nicht


Anmerkungen zum Rezept:
keine